Die Wochenenden im Solidaritätscamp Innsbruck

Alleine seit letztem Jahr sind weitere 3.910 Menschen durch die Abschottungspolitiken der EU ermordet worden. Am Freitag 04.11.2022 ab 17.00 Uhr bis Samstag 05.11.2022 bis 15.00 Uhr gedenken wir der getöteten Menschen, um ein Minimum an Würde aufrecht zu erhalten. Bringt gerne Kerzen (nachhaltige Version) mit und kommt am Theaterplatz vorbei. Wir dürfen diese Menschen nicht vergessen!!!

LANGER TAG DER FLUCHT 30.9.2022
„Die Utopie sie steht am Horizont. Ich bewege mich zwei Schritte auf sie zu und sie entfernt sich um zwei Schritte. Ich mache weitere 10 Schritte und sie entfernt sich um 10 Schritte. Wofür ist sie also da, die Utopie? Dafür ist sie da: um zu gehen!“ Fernando Birri Anlässlich des „Langen Tages der Flucht“ und den Tiroler Landtagswahlen schlagen wir am Freitag den 30.09.2022 erneut Zelte am Tiroler Landestheater auf. Ab 18.00 Uhr erwartet euch ein musikalisches Rahmenprogramm und die...

Begegnung, Mensch sein. Aktion des Wochenende für Moria. Wieder am Ni Una Menos Platz. Sit down, calm down, come. Inspired nach Marina Abramovic 'the artist is present'.

44.764 Tote - 36 Stunden
Am 4. Adventwochenende (18.12 10:00 Uhr- 19.12.2021 22:00 Uhr) wurde auf dem Platz vor dem Landestheater den auf der Flucht getöteten Menschen gedacht. Um ihnen wenigstens so ein Minimum an Würde zurückzugeben, wurden in 32 Stunden die Namen der Menschen, die auf dem Weg nach Europa ihr Leben verloren haben, am Platz vor dem Landestheater vorgelesen. Seit 1993 dokumentiert die Niederländische NGO „united-against-refugee-deaths“ die Toten an den EU-Außengrenzen. 44.764 Menschen sind...

An diesem Wochenende mit vielen solidarischen Menschen am Ni una menos Platz gab es Redebeiträge von Afghaninnen und Afghanen, Zudem auch eine direkte Spendenmöglichkeit für Afghanistan - dort erfahren unzählige Menschen nämlich neben der Gewalt durch die Taliban auch Hunger und ein mangelhaftes Gesundheitssystem. Das solidarischen Miteinander an diesem Wochenende fand seinen Ausdruck auch in Köstlichkeiten - danke Fereydun Zahedi für die wunderbare Zubereitung - und musikalischen...

Ein fulminanter und musikalischer Nachmittag in der Stadt unter dem Titel "DAS SCHWEIGEN BRECHEN" als letzte große Aktion unseres Solidaritätscamps vor einer Sommerpause. Diesmal übernachteten wir von Sonntag auf Montag. Am Marktplatz. Veranstalter – Träger*inneneinrichtungen: • Bündnis für Straßenkultur • We 4 Moria • Kulturlager (Kulturwandertag) Programm zur Stimmung für Solidarität: Marktplatz: Eröffnung: 15:30 Uhr Bluatschink: Lied Kanzleramt Begrüßung Moderation...

24. Wochenende für Moria - Groove the protest!

NOTBURGAS AUFGABENHEFT und das 22. Wochenende
Leider campen wir noch immer....aber schön, dass es immer mehr werden die sich einsetzen. Quer durch die Gesellschaft. Um uns Gehör zu verschaffen hat Schwester Notburga ein Aufgabenheft erstellt. Die wichtigste: Emails an Politiker*innen schicken. Und zwar so viele, dass es auffällt!

21. Wochenende: Ganz INNSBRUCK hat PLATZ
Wir haben pop-up camps in der ganzen Stadt verteilt um noch mehr Menschen zu erreichen! Denn ganz Innsbruck sagt: WIR HABEN PLATZ.

Wir bleiben verbunden - helfen wir helfen! 20.tes Wochenende
Die Ute Bock Preisträgerin DORO BLANCKE berichtet direkt aus den Lagern in Lesbos. Die Verbundenheit gibt allen Kraft! Helfen helfen mit einer Spende.

Mehr anzeigen


CONTACT US: 

PHONE: +43-676-5317475 oder +43-660-2402246

ADDRESS: Verein Theater Konkret

ZVR-Zahl: 180914914

c/o Iris Teyml

Botanikerstr. 17a - 6020 Innsbruck

Mail: info@und-lieben.tirol

Kontonummer: AT64 2050 3033 0203 7878