Das STERBEN an der polnisch-belarussischen Grenze BEENDEN.

Am 2. Adventswochenende waren wir wieder am Ni-Una-Menos-Platz (ehemaliger Landestheaterplatz). 

Um 17.00 Uhr starten wir mit dem Programm "Geflüchtete in Belarus. Menschen als Instrument politischer Machtkämpfe?". Dieses Unrecht an der Außengrenze Europas darf nicht unsichtbar gemacht werden. 

Infos und die Grenze etwas erfahrbarer gemacht haben wir durch ein Labyrinth ( Danke Britta Weber) und eine "Grenze" durch Bauzäune und "Grenzbeamt*innen mit Schlagstöcken". Die Kälte tat ihr übriges. 

Dazu den Aufruf diese Petition zu unterschreiben:

"Petition · Das Sterben an der polnisch-belarussischen Grenze beenden! Humanitärer Korridor jetzt" 



CONTACT US: 

PHONE: +43-676-5317475 oder +43-660-2402246

ADDRESS: Verein Theater Konkret

ZVR-Zahl: 1180914914

c/o Iris Teyml

Schidlachstraße 6 - 6020 Innsbruck

Mail: info@und-lieben.tirol

Kontonummer: AT64 2050 3033 0203 7878