19. Wochenende

Das 19. „Wochenende für Moria“ am Landestheater ist vorbei und es wird nicht das letzte gewesen sein. Auch in Wien, Linz, Telfs, Schärding und vielen weiteren Städten halten die Protestcamps an, um zu zeigen „Wir haben Platz und wir fordern die sofortige Evakuierung europäischer Flüchtlingscamps“. 

In Leipzig hat am zweiten Wochenende eine 24-stündiger Mahnwache @nomorebordercrimes mit Redebeiträgen stattgefunden.

 

In Innsbruck gab es diesmal eine spontane Musikeinlage von drei Frauen und einem Mann und eine ausdrucksstarke Pantomime Einlage von Judith Moser mit dem Titel 'SPRACHLOS über die Zustände in den Flüchtlingslagern ABER NICHT REGUNGSLOS.'

 

Währenddessen werden Menschen auf Lesbos aus dem Lager Kara Tepe 1 in das noch menschenunwürdigere Kara Tepe 2 GEBRACHT.

Hier ein Bericht von der SEEBRÜCKE und #LeaveNoOneBehind:

Kara Tepe 1 wird aufgelöst!

Menschenwürdigere Alternativen zu den inhumanen Camps in Griechenland werden weiter abgeschafft.  

Die ersten Menschen werden von der Unterkunft Kara Tepe in das unwürdige Lager Mavrovouni (Kara Tepe 2) verlegt. Die Schließung von human organisierten Unterkünften ist schlichtweg grausam und inakzeptabel.

 Die Botschaft ist klar: Wer in Griechenland eine Chance auf Schutz haben will muss leiden. 

 In Kara Tepe leben etwa eintausend Menschen, die als besonders schutzbedürftig gelten. Viele von ihnen sollen in das unbewohnbare Mavrovouni Camp verlegt werden. Überall in Griechenland werden Lager, welche als humane Alternativen gelten, von der Mitsotakis-Regierung geschlossen. Nachdem PIKPA Lesvos und PIKPA Leros letztes Jahr geschlossen wurden, war Kara Tape 1 einer der letzten sicheren Orte für Menschen auf der Flucht in Griechenland.

Das Verbrechen, das die Camps Pikpa und Kara Tepe 1 begangen haben: Sie haben Menschen auf der Flucht eine menschenwürdigere Unterkunft geboten.

 

Drei Minuten für Menschlichkeit!
Drei Minuten für Menschlichkeit!

Schwester Notburga hat in Hall in Tirol. Bei ihrer Mahnwache mit 'Bluatschink' Unterstützung wieder eine Aktionsidee verbreitet. Nachmachen ausdrücklich erwünscht! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

CONTACT US: 

PHONE: +43-676-5317475 oder +43-660-2402246

ADDRESS: Verein Theater Konkret

ZVR-Zahl: 1180914914

c/o Iris Teyml

Schidlachstraße 6 - 6020 Innsbruck

Mail: info@und-lieben.tirol

Kontonummer: AT64 2050 3033 0203 7878